— Das Wettbüro: Alles oder alles. geheimagentur vs. Oberhausen

1wettbüro

“Meine Damen und Herren, wir haben miteinander gewettet. Wir haben gewonnen, wir haben verloren. Und ganz oft war die Wette so etwas wie eine Versicherung gegen das Wahrscheinliche. Und ganz oft haben wir diese Versicherung nicht gebraucht. Meine Damen und Herren, wir waren in der Tagesschau. Wir haben gemeinsam demonstriert. Wir haben gegeneinander Tischtennis gespielt. Wir haben politische Karrieren lanciert. Wir haben Kindheitsträume erfüllt. Wir haben hoch gepokert. Wir haben Geld gemacht. Und wir sind sportlich geblieben: denn inzwischen ist es evident – auch die Wette Nummer 18 ist entschieden, wir beglückwünschen Oberhausen zum Gesamtsieg. Die Kasse ist geöffnet, wir sehen uns an der Bar.”

In der Wette verspricht das Unwahrscheinlichste den größten Gewinn. Also sind wir auf‘s Ganze gegangen, denn egal, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich sie uns heute erscheinen mag: Wenn die Zukunft dann mal eintritt, dann tut sie das zu hundert Prozent. In Oberhausen, wo durchs Sparen die Zukunft immer mehr verknappt wird, produzierte das Wettbüro für zwei Wochen im Juni 2013 unwahrscheinliche Zukünfte: Zukunft für alle!
Im Wettbüro konnte man gegen die geheimagentur wetten: Oberhausener_innen schlugen Wetten vor, die geheimagentur hielt dagegen. Es ging um bares Geld. Und: was immer das Ereignis war, auf das gewettet wurde – in dem Moment, in dem die Wette angenommen war, sah die geheimagentur sich in der Pflicht, dieses Ereignis möglich zu machen oder eben zu behindern. Und plötzlich war nicht mehr ganz egal, was morgen passierte.

Theater Oberhausen, Juni 2013
Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

neon

“Ladies and Gentlemen, we betted against each other. We won, we lost. And often the wager was a kind of insurance against the propable. And very often we did not even need this insurance. Ladies and Gentlemen, we made it into the evening news. We went on protests together. We played table tennis against each other. We launched politcal careers. We fulfilled children’s dreams. We pushed our luck. We made money. And we remained sportsmenlike – because now it is evident: we have to congratulate Oberhausen for the overall victory. The pay-out begins. See you at the bar.“

When you are betting, the improbable promises the highest profit. So we went all in, because no matter how probable or improbable it may look to us today: When the future finally arrives, it does so with a 100 percent. In Oberhausen, where austerity measures have made the future scarce, for two weeks in June 2013 the “Wettbüro” produced improbable futures: future for everyone! In the “Wettbüro”, visitors could place a bet against geheimagentur: people from Oberhausen suggested wagers, geheimagentur accepted some of them. We played for cash. And: no matter what the event was that we were betting on – as soon as the wager was accepted, geheimagentur felt obliged to either make it possible or prevent it from happening. When before it didn’t seem to matter what would happen tomorrow, suddenly it made a difference.

Login

toptop