— Ein Kreuzfahrtterminal

Im Juni eröffnete der Senat feierlich das dritte Kreuzfahrtterminal in Hamburg. Politik und Industrie freuen sich. Überlegungen, wie anders zu handeln wäre, auf den Meeren der Welt, verbinden sich damit nicht. Immer mehr Reisende sind auf immer größeren Schiffen unterwegs, die die Realitäten des Meeres in Wellness- und Konsumlandschaften vergessen lassen. Wie können wir diese Logik der Kreuzfahrt durchkreuzen? Wie können wir in der Hafenstadt Hamburg unser Right-to-the-Sea in Anspruch nehmen? Auf dem Gelände der alten Oelkerswerft eröffnet die geheimagentur vom 14. bis zum 23. August ihr eigenes Terminal: noch ohne Schiff, aber mit dem Ziel, gemeinsam Visionen zu entwickeln und auszuprobieren: für eine anderen Kreuzfahrt und einen anderen Hafen.

14. bis 23. August 2015, Alte Oelkerswerft, Neuhöfer Damm, Hamburg Hafen.

terminal

 

 

 

 

Das Terminal ist vom 15. – 20.8. von 14 bis 22 Uhr geöffnet (außer montags): informieren, chillen, diskutieren, saunieren … 

Eintritt zu allen Veranstaltungen frei!

Das alternative Kreuzfahrtterminal ist Teil des Internationalen Sommerfestivals Kampnagel.

Veranstaltungen:

14.08.2015, 18 Uhr
Cruising Unlimited – Eröffnungsgala

15.08.-20.08.2015
Floßbau-Workshop
Anmeldung unter: info@geheimagentur.net

16.08.2015, 18 Uhr
The Sea on Screen – ein Filmabend

18.08.-20.08.2015
Kreuzfahrten ab Terminal:
18.8. Kreuzfahrt “Wildlife”, 14 Uhr ab Terminal
19.8. Kreuzfahrt “Wilhelmsburger Wellness”, 17 Uhr ab Terminal
20.8. Kreuzfahrt “Landgang 01 / 02″, 15 Uhr mit dem Fahrrad ab Kampnagel und/oder 17 Uhr ab Terminal
Die Teilnahme ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten unter: info@geheimagentur.

21.08., 14-20 Uhr
Hafensalon – Alternative Akteure im Hamburger Hafen und auf dem Wasser

22.08. 12-20 Uhr
Crossing the Cruise – Die alternative Kreuzfahrtkonferenz (in englischer Sprache): mit Lone Twin (UK) – The Boat Project, The Exterritory Project (Israel), Ilias Marmaras (Athens) – Cargonauts, CAMP (India) – The Country of the Sea, Burkhardt Wolf (Berlin) – Fortuna di Mare, Urs Blaser (Hamburg) – Stubnitz, et al.
Anschließend um 20.33 – CALYPSO: Last Sunset at the Terminal!

23.08.
Floßfahrt mit Liveübertragung auf Kampnagel: Abfahrt am Terminal 12 Uhr – Ankunft auf Kampnagel ca.19:30 Uhr
Right to the Sea, Right to the Harbour!
Öffentliche Kundgebung und Versammlung der Marinauten – 16 Uhr, Rathausschleuse


Wie kommt man da hin? Zum Beispiel mit dem Fahrrad:

karte 02(1)

 

 

 

 

 

 

… oder mit dem Bus 151 und 152 ab S-Bahn Wilhelmsburg bis Haltestelle Neuhöfer Damm oder Nippoldstraße (Zoll).

+++Achtung: bis einschließlich Mittwoch, 19.8. Schienenersatzverkehr zwischen Berliner Tor und S-Bahn Wilhelmsburg – Anfahrt dauert also ein wenig länger. Alternativ kann man auch von Altona mit dem Bus kommen: 150 nach BAB-Auffahrt Waltershof, ab da 151 (fährt meist nur stündlich) bis Neuhöfer Damm oder Nippoldstraße (Zoll).+++

Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und den Fonds Darstellende Künste e.V. (im Rahmen der 3-jährigen Konzeptionsförderung aus Mitteln des Bundes).


Programm auf einen Blick zum download:

programmheft – din a3 – front – web

programmheft – din a3 – back – web

programmheft - din a3 - front - web

programmheft - din a3 - back - web


— Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * . Required fields are marked *

*
*

Login

toptop